mein marathon tagebuch – lauf 57 bonn

1.Etappe: Hennef – Alzenau

Nach meinem New York Trip hatte ich unglaubliche Sehnsucht nach meinen Mädels. Sie warn aber leider nicht zu Hause, sondern bei meinen Schwiegereltern in Alzenau. Ich dachte mir am schnellsten ist es wohl, wenn ich einen großen Teil der Reise dort hin zu Fuß zurück lege. Nicht. Ich habe mir also ein Zugticket bestellt und beschlossen von Bonn nach Hanau zu fahren. Den Weg von Hennef nach Bonn wollte ich laufend zurück legen. Ebenso den Weg von Hanau nach Alzenau. Jeweils so ca. 20 km. Ich kam natürlich nicht zu der vorgenommenen Uhrzeit aus der Haustür. Jetlag lässt grüßen. Ich musste also schon ein bisschen mehr Gas geben als geplant. Aber alles locker im machbaren Bereich dachte ich. Nur Verlaufen ist heute nicht drin. Das schwebte mir die ganze Zeit im Kopf rum. Zum Glück hat das auch funktioniert. Trotzdem wurde es relativ eng.

Ich konnte am Hauptbahnhof Bonn mich gerade noch umziehen und zur Toilette gehen. Dann musste ich aber schon die Treppen hochsprinten und in den Zug hüpfen. Puh! Sitzplatz ergattert. Hervorragend. Beine ausstrecken, zwei Energie Riegel als Mittagessen und dann hoffentlich den Anschlusszug in Frankfurt erreichen… (mehr in Etappe 2)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: